Kindergeburtstag im Herbst feiern

Dein Kind hat Geburtstag und du stellst dir die Frage „Was machen wir?“
Ich gebe dir hier Tipps und Anregungen für einen gelungenen Kindergeburtstag im Herbst.
Außerdem gehe ich auf die Frage ein, wo du feiern kannst. Was du beachten musst, wenn du nicht zu Hause feiern willst und natürlich was man alles machen kann.
Zum Schluss habe ich noch einen Tipp für dich: Veranstalte eine Mottoparty, das kommt immer gut an!

kindergeburstag-feiern

Zu Hause oder woanders feiern?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Zu Hause bist du der Chef, du weißt wo alles ist, du kennst dich aus und auch die meisten Freunde deines Kindes waren sicherlich schon bei euch zu Hause. Das schadet nicht. In dem Fall haben die Kinder selten Heimweh, sie wissen wo das Klos ist und sie kennen sich einfach aus. Das spart dir viel Stress. Außerdem musst du dich nicht um den Transport der Kinder kümmern. Alle Eltern können die Kinder bei euch zu Hause abliefern und auch wieder abholen.
Auf der anderen Seite, bist du dann aber für alles verantwortlich, musst alles planen und vorbereiten und hinterher wieder sauber machen.

Feierst du den Kindergeburtstag wo anders, dann kannst du einen Großteil der Planung aus der Hand geben. Es gibt viele Einrichtungen wo du Geburtstage feiern kannst, in der Regel sind die auch alle total toll. Das Schöne dabei, auch bei der Feier wird dir oft viel Arbeit abgenommen.
Nachteil: Es kostet Geld und du musst dich um den Transport der Kinder kümmern. Außerdem kennen sich die Kinder wo anders nicht aus. Je nach Alter der Kinder ist es gut möglich, dass diese sich in der fremden Umgebung nicht wohl fühlen.

Kurz und Knapp: Kindergeburtstag zu Hause oder woanders feiern?

Vorteile:

Zu Hause feiern

  • du bist der Chef und kennst dich aus
  • die Kinder kennen sich aus
  • keine Probleme wegen dem Transport der Kinder

Anderswo feiern:

  • du musst nicht viel planen
  • bei der Feier wird dir Arbeit abgenommen

Nachteile:

Zu Hause feiern:

  • die Planung & Vorbereitung liegt bei dir
  • du musst hinterher sauber machen
  • du musst während der Feier die Kinder beschäftigen

Anderswo feiern:

  • es kostet Geld
  • die Kinder müssen zur Einrichtung gebracht werden
  • die Kinder kennen sich nicht aus

Drinnen oder Draußen?

Das Wetter im Herbst ist mal so, mal so. Es lässt sich eben schwer vorhersagen. Deshalb ist es wichtig, dass du bei der Planung darauf achtest, dass ihr bei schönem Wetter rausgehen könnt und bei schlechtem Wetter im Haus feiert, oder dass du zumindest einen Unterschlupf für die Kinder hast. Wenn du einen Kindergeburtstag im Freien planst, dann ist es vor allem im Herbst sinnvoll, den Eltern bescheid zu geben, dass sie die Kinder richtig kleiden. Warm angezogen, mit Matschhose und Gummistiefeln ist das Wetter fast schon egal.

Wenn du einen großen Garten hast und wenn du zu Hause feiern willst, dann stellt sich die Frage eigentlich gar nicht. Raus mit den Kindern! Dort können sie sich austoben und dort ist mehr Platz als im Haus oder in der Wohnung. Hast du keinen Garten, dann kann es für dich durchaus Sinn machen wo anders zu feiern. Du ahnst gar nicht wie schnell eine kleine Wohnung voll ist und wie diese aussieht, wenn eine Horde Kinder darin „gefeiert“ hat. Einrichtungen, die Kindergeburtstage organisieren haben oft für jedes Wetter vorgesorgt, so dass du dir da keine Sorgen machen musst. Wenn du ganz sicher gehen willst und unter den Kindern ein paar Frostbeulen sind, dann kannst du natürlich auch in einen Indoorspielplatz gehen. Auch dort haben die Kinder genügend Platz zum toben. Viele Indoorspielplätze haben auch spezielle Angebote für Kindergeburtstage.

Was kann man machen?

Den Besuch eines Indoorspielplatzes habe ich schon erwähnt, oder auch die Planung für den Kindergeburtstag aus der Hand zu geben ist eine Möglichkeit. Wenn du aber selbst etwas machen willst, dann findest du in unsere Liste über Ferienaktivitäten in den Herbstferien viele Anregungen die sich auch für einen Kindergeburtstag eignen. Aus dieser Liste habe ich dir ein paar Aktivitäten, speziell für Geburtstagsfeiern herausgesucht:

  • Backe oder koche mit den Kindern zusammen
  • Mache ein Lagerfeuer, am besten mit Stockbrot
  • Gehe Minigolf spielen
  • Veranstalte eine Schatzsuche (Geocaching) oder eine Schnitzeljaged
  • Gehe auf den Spielplatz
  • Baue ein Baumhaus, eine Seifenkiste…
  • Veranstalte ein Turnier, z.B. Fußball, Basketball…

Eine große Liste von Spielen für den Kindergeburtstag findest du übrigens bei familie.de.

Tipp: Mottoparty!

halloween-mottoparty

Immer wieder toll: Eine Mottoparty zu Halloween

Kindergeburtstage als Mottoparty zu veranstalten kommt immer gut an. Die Kinder haben Spaß sich zu verkleiden und haben ein Thema in dem sie spielen können. Du als Mama oder Papa hast durch das Motto gleichzeitig einen Leitfaden an der Hand, was du alles machen kannst.
Im Herbst bietet sich z.B. das Motto Halloween an. Hier können sich die Kinder dann gruselig verkleiden und schminken. Du kannst mit allen zusammen Kürbise aushöhlen, mit Kürbisen Figuren bauen und damit kochen und Backen usw.
Aber es muss natürlich nicht unbedingt Halloween sein. Speziell für Jungs kannst du bspw. auch eine Fußballparty, eine Bauarbeiterparty oder eine Cowboy-Party veranstalten. Mädchen lieben Pferdepartys oder wie wäre es mit einer Pipi Langstrumpf-Party?
Themen für Motopartys gibt es auf jeden Fall viele. Wenn du dann alles passend dekorierst, die Kinder sich verkleiden können und das Drumherum auf das Motto abgestimmt ist, dann steht einem Erfolg der Party nichts mehr im Wege.

Dekoartikel kannst du online z.B. bei www.firlefantastisch.de kaufen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und der Share Economy kannst du dort auch Mottokisten leihen. Es gibt bspw. eine Indianer-Verleihkiste oder eine Bauarbeiter-Verleihkiste und mehr. In diesen Verleihkisten findest du Deko, Kostüme und Sonstiges was du für dein Motto beim Kindergeburtstag brauchst. Wenn du dann noch für jedes Kind ein kleines Geschenk, passend zum Motto kaufst, dann sind alle Glücklich und es wird ein schöner Kindergeburtstag.

schulferien.eu
×