Urlaub auf den Kapverdischen Inseln mit der Familie

Die Kapverdischen Inseln zeichnen sich durch eine Bandbreite an den verschiedensten natürlichen Gegebenheiten aus. Unterschiedliche Geschichten von der Inselgruppe im Atlantik entwickeln ihren ganz eigenen Charakter. In ihrer Bandbreite sind die neun Kapverdischen Inseln, welche bewohnt werden, also ideal für die Sommerferien.

 
kapverden

Die Kapverden, Traumziel für Familien

Die Kapverden, bezeichnen eine Gruppe von Inseln im Atlantik, die nicht ganz 600 Kilometer vor der Küste Afrikas liegen. Bedingt durch die günstige Lage in den Subtropen, lockt die Urlaubsgröße das ganze Jahr über mit sommerlichen Temperaturen. Auch vor Regen muss man sich hier kaum fürchten, die wenigen Regentage fallen in der Regel in die Sommermonate.

Santo Antão – die beeindruckende Wanderinsel

Die Anreise zu dieser Insel findet mit dem Schiff statt. Der kleine Flughafen bei Ponta do Sol wurde vor einigen Jahren geschlossen. Auf dieser Insel kann die heimische Natur dieser Inselgruppe entdeckt werden. Hier ist es vor allem die Natur die, die Touristen anzieht. Für sehr aktive Familien gibt es hier viele Möglichkeiten zum Rad fahren oder wandern.

In den südlichen Regionen von Santo Antão fällt oft jahrelang kein Niederschlag. Darum ist es nicht wunderlich das, das Panorama von eindrucksvollen Staubwüsten und Vulkangeröll bestimmen wird. Vor allem diese besondere Kulisse, bietet sich für ausgedehnte Familienspaziergänge an, wie sie sonst wohl eher selten stattfinden.

Die typischen Gerichte auf den Kapverdischen Inseln stammen aus der kreolische Küche, sind aber etwas einfacher als die kreolische Küche der Karibik. Der zentrale Bestandteil ist jedoch auch hier Fisch und das in allen Variationen vom Eintopf, über gegrillten bis hin zu gekochtem Fisch.

Als Nationalgericht lässt sich wohl das örtliche Katchupa bezeichnen, hierbei handelt es sich um eine Form von Eintopf, bestehend aus Mais und Bohnen und Speck oder Fisch. Etwas weniger exotisch, wie es wohl viele Kinder bevorzugen, ist die Katchupavariante mit einem Spiegelei und einem Würstchen.

Sao Vincente, Bade- und Kultururlaub vereint an einem Ort

Die im Nordwesten gelegene Insel Sao Vincent, ist der Geheimtipp für Familien, deren Kinder schon etwas älter sind. Die Insel ist etwas abseits gelegen von den üblichen Touristenzielen und bietet einen wunderbaren Einblick in die örtliche Kultur und das Leben der Einwohner.

In Mindelo, der Hauptstadt des Ortes lässt sich so einiges entdecken: Neben dem Hafen, der hier den Verkehrsknotenpunkt bildet, lohnt sich auch auf jeden Fall ein Abstecher auf den Mercado de Peixe (den örtlichen Fischmarkt), den Torre de Belém (ein Schwesternturm, des Namensvetters in Lissabon) oder man kann einfach nur die Uferstraße mit den beeindruckenden Herrenhäusern entlangschlendern. Als gutes Ziel für die ganze Familie bietet sich hier der Stadtpark, Esplanada, an.

Die Kapverdischen Inseln bieten sich an für einen unvergesslichen Familienurlaub. Die vielen Facetten der Natur, und die beeindruckende Kultur, ganz unabhängig von Touristenmassen, sind wohl die zwei Hauptmagneten der Inselgruppe. Die natürlichen Sandstrände bieten sich für einen entspannten Badeurlaub an.

Im starken Kontrast hierzu stehen die Berglandschaften und die wilde, ursprüngliche Natur, welche viele Möglichkeiten zum Wandern oder Trekking bietet.

Die Kapverdischen Inseln haben bieten jedoch nicht nur eine atemberaubende Naturkulisse, sondern auch eine spannende Kultur. Alles in allem, bieten die Inseln das ganze Jahr über, die perfekten Voraussetzungen für einen entspannten und wunderschönen Familienurlaub.

schulferien.eu
×