Urlaub in Südtirol – Eindrucksvolle Landschaft und pure Erholung

Urlaubszeit bedeutet Erholung. Man tauscht den Alltag gegen einen traumhaft schönen Ort ein, an dem man es sich gut gehen lässt. Viele Menschen wollen besonders weg von der heimischen Hektik und hinaus in die Ruhe der Natur. Südtirol verbindet italienische Lebenslust mit dem Flair der Alpen. Berge, Täler, Wälder und Seen laden ebenso zum Schwelgen ein wie historische Städtchen. Das Beste daran ist, dass man gar nicht weit dafür reisen muss.

In diesem Artikel geht es um Tipps für den Urlaub in Südtirol. Egal ob Städtetrip oder Ausflug in die Natur, hier ist für alle etwas dabei.

Bild von Karl Egger auf Pixabay

Planung und Anreise

Für die Anreise nach Südtirol gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer nur einen kurzen Urlaub plant oder möglichst schnell ans Ziel kommen möchte, der kann sogar mit dem Flugzeug direkt nach Bozen, die Hauptstadt der Region, reisen.

Wer sowohl beim Reisen als auch vor Ort so flexibel wie möglich sein möchte, der fährt am besten mit dem Auto nach Südtirol. So kann man auch mehrere Etappen ganz nach den eigenen Vorstellungen planen. Hier ist es wichtig, an die Vignette für die Wegstrecke durch Österreich und die italienische Autobahn zu denken. So ist man für alle Fahrten vorbereitet. Wer mit dem Auto reisen möchte, findet hier mehr Informationen.

Das beste Wetter, um Südtirol zu erkunden, gibt es von Mai bis Oktober. In diesem Zeitraum scheint die Sonne und die Temperaturen sind perfekt für alle Arten von Aktivitäten im Freien.

In die Natur

Wer gerne Zeit an der frischen Luft verbringt, ist in Südtirol genau richtig. Hier gibt es viele beeindruckende Orte in der Natur, die man gesehen haben sollte.

Die Seiser Alm ist ein Wandergebiet mit der größten Hochalm in Europa. Sowohl Hobbyspaziergänger als auch Wanderfans finden hier eine Auswahl von Strecken. Unterwegs kann man die atemberaubende Aussicht genießen, sich entspannen und die Zeit vergessen.

Der Karersee liegt zu Füßen des Latemargebirges. Das ruhige Wasser spiegelt die Bäume und verschneiten Gipfel, wodurch ein beeindruckender Anblick entsteht. Der See strahlt Stille und Frieden aus und lädt zum Innehalten ein, bevor man sich auf einen Spaziergang rund ums Wasser macht.

Der Rosengarten ist nicht das, was man erwarten würde, wenn man nur den Namen hört. Es ist ein Bergmassiv, das zu den Dolomiten gehört. Der Name stammt aus einer alten Sage. Heute bietet das Gebirge ein Wandergebiet mit fantastischer Aussicht.

In die Stadt

Nicht nur die Natur in Südtirol ist einen Besuch wert. Auch die Städte haben einiges, was sich zu sehen lohnt. Zwei der beliebtesten Städte sind Bozen und Meran.

Bozen ist die Hauptstadt von Südtirol und ein praktischer Ausgangsort für Tagesausflüge in die Dolomiten oder in die Weinbaugebiete. Eine wunderschöne Altstadt, Schlösser und andere Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls zu empfehlen.

Meran ist eine Kurstadt mit historischer Ausstrahlung. Im Sommer ist das Wetter in der Stadt sonnig und warm wie am Mittelmeer. In der Stadt gibt es viele architektonische Schönheiten zu bestaunen. Der Fluss und die Promenaden laden zum Spazieren ein. Auch die Schlossgärten und das Schloss Trauttmansdorff sind paradiesisch schön.

Fazit

Wer Lust auf einen abwechslungsreichen Sommerurlaub hat, für den ist Südtirol ein guter Kandidat. Die Anreise mit dem Auto dauert nicht lange und schon unterwegs kann man die Landschaft bestaunen und ein wenig Vorfreude aufbauen. In Südtirol angekommen gibt es jede Menge Ausflugsziele, sowohl in der Natur als auch in der Stadt. Langeweile gibt es nie. Stattdessen kann man nach Lust und Laune die Berge erkunden oder durch historische Städte spazieren. Gutes Essen und ausgezeichneter Wein tragen ebenfalls zur Entspannung bei. Dank dieser Vielfalt ist Südtirol ein beliebtes Urlaubsziel, egal ob jung oder alt, alleine oder mit Familie.

schulferien.eu
×