USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Vom Großstadtgetümmel in die Naturidylle

Sowohl für ein Auslandsjahr, für eine Sprachreise oder für den Sommerurlaub des Jahres sind die USA ein grandioses Reiseziel, das wirklich für jeden Geschmack etwas Passendes parat hält. Aufgrund der vielen Möglichkeiten, die sich hier bei einer Reise anbieten, lohnt es sich am meisten, während der Sommerferien zu verreisen, da diese zumindest mehrere freie Wochen zur Reise ermöglichen. Wenn der Zeitraum feststeht, geht es darum, zu planen, welche Region in den USA besucht werden soll. Die Auswahl ist wahrlich grenzenlos, nicht umsonst sind die USA das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Ob Städtereise in eine der beeindruckenden amerikanischen Metropolen, die mit ihrer unglaublichen Größe ins Staunen versetzen oder Naturidylle pur in einem der vielen Nationalparks Amerikas, die traumhafte Naturspektakel und jede Menge Abenteuer bereithalten – hier findet jeder das richtige Reiseziel.

New York: Städtereise der besonderen Art

Photo by Colton Duke on Unsplash

Wer in die USA reist, sollte unbedingt wenigstens eine der grandiosen Metropolen des Landes gesehen haben. Die USA sind besonders für uns Europäer dafür bekannt, dass hier alles deutlich größer ist. Und genau das kann man nirgends besser erleben als in den Großstädten der Staaten. Hier ist ein Wolkenkratzer höher als der nächste, ein Highway breiter als der vorherige und die Auswahl an Abenteuern unbegrenzt.
Für Städtefreunde, die sich Nonstop-Unterhaltung wünschen, ist New York genau die richtige Adresse. Hier kommt man schon beim Schlendern durch die Straßen bei der enormen Anzahl der riesigen Wolkenkratzer nicht aus dem Staunen. Der Ausblick über die gesamte Stadt vom One World Trade Center oder dem Empire State Building lassen einem wahrlich die Kinnlade herunterfallen. Für Unterhaltung und Kultur sorgt der Broadway, an dem einige der besten Musicals und Shows der Welt aufgeführt werden, die allen Mitreisenden jede Menge Unterhaltung bieten. Hinzu kommen riesige Malls mit endlosen Shopping-Möglichkeiten und eindrucksvollen Geschäften, Essensoptionen aus aller Welt, spektakuläre Freizeitparks, das Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett und endlos weitere Unterhaltungsmöglichkeiten.

Yosemite Park: Naturphänomene im amerikanischen Nationalpark

Die Metropolen der USA sind unglaublich imposant und bieten scheinbar grenzenlos Stoff für Abenteuer und Unterhaltung. Doch auch, wen es aus der Stadt hinaus in die Natur zieht, hat in den USA eindrucksvolle Möglichkeiten. Die USA sind neben ihren Großstädten nämlich auch für ihre weitläufigen Nationalparks bekannt, die mit unglaublichen Felsformationen, riesigen Bäumen, gigantischen Wasserfällen und pittoresken Landschaften für Naturabenteuer sorgen. Hier kann man spazieren, wandern, klettern, Fahrrad fahren, an sämtlichen Wassersportaktivitäten teilnehmen, mit dem Helikopter fliegen und vieles vieles mehr, um die grandiose Natur zu erleben.
Ein eindrucksvoller Nationalpark ist der Yosemite Park in Kalifornien. Mit seinen sagenhaften Felsformationen und einer der riesigen Steilwand des El Capitan kommen Besucher hier nicht aus dem Staunen heraus. Nationalparks wie dieser sind der Austragungsort zahlreicher Abenteuer, die man nie wieder vergisst. Das hat definitiv Kletterer Alex Honnold bewiesen, der die steile Felswand vollkommen ohne Sicherung Freestyle hinaufgeklettert ist. Der Film „Free Solo“ zeigt seine ausufernden Vorbereitungen und wie er es geschafft hat, seine Ängste zu überwinden – der Film hält sogar einige Lektionen bereit, die sich auf andere Aspekte des Lebens umlegen lassen, um in stressigen Situationen wie vor einer Prüfung oder etwa einem Pokerturnier die Nerven zu bewahren. Wer sich den Film vor der Reise zum Yosemite Park ansieht, wird den grandiosen Felsen El Capitan gleich mit anderen Augen betrachten. Der Park eignet sich mit zahlreichen Campingplätzen hervorragend zum Campen – Lagerfeuer mit Marshmallows und grandioser Sternenhimmel inklusive. Da kommt Abenteuerstimmung auf.

Reisen und Englisch lernen: zur Sprachreise nach USA

Eine Reise in die USA kann auch dabei helfen, die Englischkenntnisse zu verbessern. So steht eine Vielzahl an Sprachschulen in den USA zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Kursprogrammen und Zeiträumen dabei helfen, die englische Sprache näherzubringen. Bei einer solchen Sprachreise kommt man zweifelsohne mit zahlreichen unvergesslichen Eindrücken zurück. Umgeben von Englisch-Muttersprachlern lernt man die Sprache nicht nur viel schneller, denn bei einer solchen Reise lernt man in der Sprachschule meist auch neue Menschen kennen, die aus unterschiedlichen Ländern kommen. Da verbessern sich die Sprachkenntnisse, man lernt neue Kulturen kennen und es öffnet sich der Horizont. Eine Sprachreise in die USA ist damit ein unvergessliches Erlebnis.
Die USA sind wirklich ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier kommt jeder voll auf seine Kosten und eine grandiose Reise mit unvergesslichen Eindrücken ist vorprogrammiert. Vom eindrucksvollen Großstadtgetümmel in die spektakuläre Naturidylle und zum Englischlernen in die Sprachschule – in den USA wird all das und noch viel mehr geboten.

schulferien.eu
×