Durchhaltevermögen und Selbstmotivation fördern – sind Computerspiele für Schüler sinnvoll?

Die Schulferien dienen vor allem der Erholung. Allerdings ist die freie Zeit ideal dazu geeignet, etwas Neues zu lernen und zu erleben. Computerspiele sind bei den meisten Kindern sehr beliebt, während die Vorliebe, am Bildschirm zu sitzen und spannende Spiele zu spielen, von den Eltern eher kritisch betrachtet wird. Dennoch sind Computerspiele eine Herausforderung, die das Durchhaltevermögen und die Selbstmotivation fördern können und daher für die kindliche Entwicklung durchaus wichtig sind.

Spielerisch lernen strategisch und vorausschauend zu handeln

Photo by Mateo Vrbs on Unsplash

Das Spielen am Computer ist eine Freizeitbeschäftigung, die auch bei Erwachsenen beliebt ist. Nach Einschätzung von Experten sollen die Spiele die Denkfähigkeit, das Reaktionsvermögen sowie das Begreifen von Zusammenhängen fördern. Gleichzeitig können sich die Kinder mit den Funktionen eines Computers vertraut machen. Der Lernprozess beim Spielen von Actionspielen besteht darin, strategisch und vorausschauend zu handeln. In Computerspielen werden bestimmte Situationen simuliert, die bewältigt werden müssen, um den nächsten Level des Spiels zu erreichen. Dabei können Kinder lernen, besser mit einer Herausforderung umzugehen und auch mal eine Niederlage einzustecken. Strategiespiele sollen dabei besonders förderlich sein. Während viele Spiele bereits für Grundschüler geeignet sind, gibt es andere, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen vorbehalten sind. Dazu zählen beispielsweise die Automatenspiele im Online-Casino. Für die Registrierung in einer virtuellen Spielbank ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich, sodass das Spieleangebot nur von Schülern, die bereits volljährig sind, genutzt werden kann. Eine andere Möglichkeit, spannende Spielautomaten, wie sie bei https://casino.netbet.com/de/ zu finden sind, zu entdecken, besteht darin, den Eltern oder erwachsenen Geschwistern beim Spielen zuzuschauen. Das Spieleprogramm führender Online-Casino besteht aus Hunderten von Spielautomaten, sodass für Abwechslung beim Spielen gesorgt ist. Außerdem steht das
komplette Spielangebot auch über eine mobile Webseite zur Verfügung. Nach Einscannen eines QR-Codes können die Spiele auch auf dem Smartphone oder Tablet gespielt werden. Zu den Merkmalen einer Online-Spielbank zählt auch ein Bonusprogramm. Meist wird nach der Registrierung ein Willkommensbonus vergeben. Dieser kann zum Ausprobieren einiger Spielautomaten eingesetzt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, einige Online-Automatenspiele unverbindlich zu testen, ohne dafür das eigene Budget einzusetzen.

Kompetenzen und Fertigkeiten erwerben

Digitale Spiele gehören zum Alltag und sollten daher auch Kindern und Jugendlichen nicht vorenthalten werden. Wichtig ist, dass die Computerspiele ein Schulkind nicht überfordern. Vor allem jüngere Kinder sollten nicht unbeaufsichtigt vor dem Bildschirm sitzen, sondern auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen dürfen. Erwachsene, die sich für die Spiele ihrer Kinder interessieren, stärken das Vertrauensverhältnis und die Bindung zu ihrem Nachwuchs. Durch das Spielen am Computer können verschiedene Kompetenzen und Fertigkeiten erworben und geschult werden. Um bei Automatenspielen zu gewinnen, ist logisches Denken erforderlich. Auch sensomotorische Fähigkeiten wie etwa die Reaktionsfähigkeit sowie die Hand-Auge-Koordination können bei Actionspielen verbessert werden. Durch den Umgang mit dem Computer erwerben Kinder grundlegende Software-Kenntnisse, die später im Beruf nützlich sein können. Wie viel Spielzeit erlaubt sein sollte, hängt von der persönlichen Reife eines Schülers sowie vom Alter ab. Eine weitere Möglichkeit, den Computer zu Hause sinnvoll zu nutzen, besteht darin, Englisch zu lernen und die bereits vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse auszubauen. Bei elektronischen Spielen und Lernprogrammen gilt es, klare Regeln und Zeiten zur Computernutzung zu vereinbaren.

schulferien.eu
×