Bezahlbarer Strandurlaub für Familien während der Sommerferien: So geht’s!

Familien mit zwei, drei oder mehreren schulpflichtigen Kindern, können davon ein Lied singen. Urlaub während der Ferien ist kaum bezahlbar, Flugreisen schon gar nicht.

Trotzdem müssen auch solche Familien nicht auf einen Urlaub am Mittelmeer während der Sommerferien verzichten. Wenn sie bereit sind mit dem eigenen Auto zu fahren und sich während der Reise selbst verpflegen, halten sich die Kosten im überschaubaren Rahmen.

Bibione Strand

Der Strand von Bibione

Ein gutes Urlaubsziel für Familien mit Kindern ist die Region um Bibione an der nördlichen Adriaküste.
Dort gibt es neben vielen Hotels auch zahlreiche Apartmentanlagen und Ferienwohnungen für Selbstversorger.

Günstiger wird es natürlich mit einem Wohnmobil – wenn man die Anschaffungskosten nicht beachtet – oder im eigenen Zelt auf einem Campingplatz.
Stellplätze und Campingplätze gibt es in der Region auch.

Aber warum Italien, warum nicht Slowenien oder Kroatien?
Auch das sind beides gute Ziele, vor allem in Kroatien ist das Preisniveau nochmals etwas niedriger. Aber Sandstrände sind dort eine Seltenheit, zudem ist die Anfahrt länger.

Und gerade die Fahrzeit im eigenen Fahrzeug sollte als Familie nicht unterschätzt werden. Quengelnde Kindern auf dem Rücksitz können nämlich schnell die ganze Erholung des Urlaubs während der Rückfahrt wieder zerplatzen lassen. Bibione oder das benachbarte Lignano Sabbiadoro sind in dieser Hinsicht perfekt, es gibt kaum einen anderen Ort am Mittelmeer, der von Deutschland aus schneller mit dem eigenen Auto erreichbar ist.

Perfekte Bedingungen für den Familienurlaub

Bibione verfügt über einen riesigen, flach abfallenden Sandstrand, der voll touristisch erschlossen ist. Es gibt eine Aufsicht, Liegestühle, Spielplätze und jede Menge Aktivitäten, sodass so schnell keine Langeweile aufkommt.

Leerer Sandstrand

So leer ist der Strand von Bibione während der Hauptsaison selten.

Ein Liegestuhl muss übrigens nicht gemietet werden die letzten Meter vor dem Wasser stehen in Italien jedem zur freien Nutzung zur Verfügung. Mit einer eigenen Decke und einem Sonnenschirm kann hier die Reisekasse also weiter geschont werden.

Im Ort gibt es neben zahlreichen Restaurants auch Supermärkte für Selbstversorger.

Während der Hauptsaison verwandelt sich die Viale Aurora jeden Abend zu einer riesigen Fußgängerzone mit Trubel für die ganze Familie. Wem das nicht reicht, kann zwei Straßen weiter dem Luna Park einen Besuch abstatten. Dort gibt es Karussells und andere kleine Fahrgeschäfte.

3 außergewöhnliche Ausflugstipps

Wer mit dem eigenen Auto anreist, kann damit natürlich auch die Sehenswürdigkeiten in der Region erkunden und vor allem Punkte anfahren, an die nicht jeder fährt.
Neben dem immer präsenten und leider auch überlaufenen Venedig 60 km westlich von Bibione, lohnt sich auch der Blick gen Osten.

Ausflugstipp 1: Grado

Ein schönes, sehenswertes Städtchen ist Grado welches am Ostufer der Leguna di Marano liegt (die Lagune erstreckt sich westlich bis Lignano Sabbiadoro, also fast bis Bibione).

Ausflugstipp 2: Aquileia

Aquileia war während des römischen Reichs eine bedeutende Stadt. Im Museum lassen sich Reste aus dieser Zeit bestaunen.

Ausflugstipp 3: Höhle von Postojna

Höhlenburg Prejdamski Grad

Die Höhlenburg Prejdamski Grad

Tatsächlich ist es von Bibione aus nicht weit nach Slowenien (Achtung, Vignette nicht vergessen!) und der grandiosen Höhle von Postojna.
Dort lohnt sich definitiv der Kauf des Kombitickets für die Höhle und die Höhlenburg Prejdamski Grad.

schulferien.eu
×