Urlaub in den Bergen – Ferienspaß in der Heimat

Nicht jeder setzt sich gerne in ein Flugzeug und fliegt stundenlang, um an einem exotischen Ziel anzukommen. Einigen ist das lange Sitzen im Flugzeug zu unangenehm, sie haben ökologische Bedenken oder das Fliegen ist einfach zu teuer. Oftmals ist es aber gar nicht nötig um die Welt zu reisen, da auch die eigene Heimat unglaublich viel zu bieten hat. Im Norden gibt es Nord- und Ostsee, im Osten die Mecklenburgische Seenplatte, den Harz oder die Sächsische Schweiz, im Westen die industrielle Kulturlandschaft des Ruhrgebiets, die Eiffel oder das Mittelrheintal und im Süden  ziehen sich die Alpen von West nach Ost durch Deutschland. So gibt es auch in der Heimat eine Unmenge von Aktivitäten und eine unglaubliche Vielfalt an schöner Natur.

Auch wenn sich dieser Beitrag auf die Alpen bezieht, die meisten der vorgeschlagenen Aktivitäten lassen sich auch in den deutschen Mittelgebirgen umsetzen.

Abendteuer am Wasser

Seen, Flüsse, Bäche umrahmt von Bergen, was gibt es schöneres?

Ein richtiges Abenteuer ist eine Wanderung in der Höllentalklamm bei Grainau. Die Wasserfälle und Schluchten in der Klamm sind ein außergewöhnliches Naturschauspiel. Die Wanderung zieht sich durch Tunnel, über Stege und Brücken und ist mit etwas über einem Kilometer Länge nicht besonders lang. Der Weg ist gut ausgebaut, sodass auch ungeübte Wanderer das Abenteuer erleben können.  Wichtig: der Wanderweg ist nur während der schneefreien Jahreszeit (in der Regel von Pfingsten bis Oktober) geöffnet und kostet Eintritt.

Einen richtigen Adrenalinkick gibt Canyoning. Das Allgäu eignet sich optimal dafür. Dabei seilt man sich von Wasserfällen ab, springt von hohen Steinen ins Wasser und klettert durch enge Felsspalten. Spaß ist garantiert und Touren gibt es für verschiedene Erfahrungsstufen. Für eine 3 ½ Stunden lange Tour bezahlt man um die 90 Euro und bekommt dafür ein unvergessliches Erlebnis.

Ganz ohne Abenteuer mit Wasser und Bergen geht natürlich auch. In den Tälern der deutschen Alpen gibt es zahlreiche, wunderschöne Seen. Und wer doch maritimes Feeling erleben will, fährt einfach an den Bodensee oder den Chimsee.

Entspannung in den Bergen

Aber nicht nur am Wasser kann man in den Bergen entspannen. Während ausgedehnter Spaziergänge durch die grandiose Landschaft kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen und vom Alltag abschalten.
Wer die Gedanken komplett ausblenden will, kann sich ruhige Orte zum Meditieren suchen und so Kraft für die Zeit nach dem Urlaub sammeln oder sogar ganz neue Gewohnheiten im Alltag etablieren.
Um Körper und Geist in Einklang zu bringen eignet sich ein Yoga-Retreat. Auch davon kann dann viel in den normalen Alltagstrott integriert werden, mit fünf Minuten am Tag ist schon viel gewonnen. Erst recht, wenn der Tagesablauf hauptsächlich von sitzenden Tätigkeiten geprägt ist.

Spaß aus und in der Höhe

Neben dem Canyoning kann man sich auch für eine Paragliding Tour entscheiden. Die Aussicht, die man dadurch erhält, ist einzigartig und allemal einen Besuch wert. Hierbei ist der Flug über das bekannte Schloss Neuschwanstein in Schwangau ein besonderes Erlebnis, denn aus dieser Perspektive hat man das märchenhafte Schloss noch nie gesehen. Man erhält nach dem Flug phänomenale Fotos, die man zu Hause gerne betrachtet.

Nicht ganz so hoch hinaus, geht es bei einer Wanderung auf einen Berg. Auch hier gibt es verschiedenen Schwierigkeitsstufen von einfachen Bergwanderungen bis zu schweren Klettersteigen und Mehrtagestouren ist für jeden etwas dabei.

Zeit zu rodeln

Wer auf einen Berg steigt oder wandert, muss auch wieder herunter. Der Alpine Coaster Oberammergau ist die weltweit längste wetterfeste Rodelbahn. Sie befindet sich auf dem Kolbensattel. Mit einer recht einfachen Wanderung erreicht man die Kolbensattelhütte in kurzer Zeit, wo die Rodelbahn beginnt. Als Alternative gibt es eine Sesselbahn, die auch im Winter für Ski- und Snowboardfahrer einige schöne Stunden auf den 8 km langen Pisten bietet. Wer gerne hinaufwandert, zahlt für die Abfahrt auf der Rodelbahn zwischen 6 und 9 Euro.

Sommerrodelbahnen sind immer eine willkommene Abwechslung und finden sich in ganz Deutschland!

Aus Liebe zu den Tieren

Für Pferdenarren gibt es ein besonderes Erlebnis. In den deutschen Alpen lässt sich auch ein Reiturlaub buchen und dort für ein paar Tage die unberührte Natur auf dem Rücken eines Pferdes erkunden. Die Reitwege gehen über Wiesen, Felder und an wilden Bächen vorbei. So muss man nicht in den „Wilden Westen“ Amerikas reisen, denn man kann eine ähnliche Erfahrung auch in Deutschland machen. Wer will kann sogar sein eigens Pferd mitbringen!

Mit ihrer Natur und all den Wandermöglichkeiten sind die deutschen Alpen ausgezeichnet für die Gesundheit. Ob das nun durchs Wandern, Yoga, Schwimmen oder Reiten geschieht, ist nicht von großer Bedeutung. Man bekommt viel Bewegung an der frischen Luft und kann gleichzeitig die einzigartige Natur der Berge genießen.
Für jedes Alter, Bedürfnisse und jegliche Vorlieben kann man spannende Aktivitäten finden und spart sich dabei sogar das Geld für eine lange Anreise.
Wer hätte gedacht, dass es in der Heimat so viele Angebote gibt, die die Reise in ferne Länder überflüssig machen!

schulferien.eu
×