Sprachen lernen im Ausland – Lernen mit Urlaubsfeeling

Oft möchte man neue Sprachen lernen, jedoch ist der trockene Unterricht meist zehrend und schreckt damit ab. Um eine Sprache besser und schneller zu verstehen, ist ein Aufenthalt im Ausland von Vorteil. Denn hier kann man seine Sprachkenntnisse gleich testen und kann auch außerhalb von langweiligem Unterricht neue Dinge dazu lernen. Ebenso lernt man somit gleichzeitig noch die Kultur kennen.

sprachreisen

Aber wer bietet so etwas an? – Das Unternehmen Sprachcaffe bietet einem genau das an. Ihr Angebot beinhaltet Sprachen lernen auf so genannten Sprachreisen. Das bedeutet man reist in ein anderes Land und lernt dort in den Sprachschulen die neue Sprache. Gleichzeitig trifft man hier auch auf andere Menschen aus aller Welt. Viele der Sprachreisen enden also mit einer neu erlernten Fremdsprache und einigen neuen Freundschaften. Ein weiterer Vorteil ist, dass man dann sofort seine neuen Fähigkeiten sowie den Alltag mit der neuen Sprache austesten kann. Man kann bei den Sprachreisen nicht nur Sprachen kennen lernen, sondern auch die Kultur sowie die ganze Mentalität der Einwohner erforschen. Somit erhält man gleich mehr Spaß am Lernen und kann dem trockenen Unterrichtsalltag entfliehen.

Bei Sprachcaffe werden verschiedene Programme angeboten. Denn hier kann man sich nicht nur seine individuellen Sprachreisen zusammenstellen, sondern man kann auch bei diversen Programmen mitmachen. Beispielsweise gibt es ein Programm extra für Schüler oder auch für Studenten. Aber auch für Erwachsene sind verschiedene Programme vorhanden.
Es gibt auch Sprachkurse, die mit Rundreisen kombiniert sind. So lernt man das Land kennen und die Sprache!

Ein Sprachtest, den man Online absolvieren kann, hilft durch eine Einstufung in Sprachniveaus den passenden Kurs zu finden.

Speziell für Schüler ist das sogenannte Highschool-Programm. Bei diesem kann man ein Jahr lang auf eine ausgewählte Highschool gehen, beispielsweise in Toronto, und nebenbei einen Sprachkurs in Englisch erhalten. Ähnlich ist das Working Holidays Programm für Kanada und die USA. Bei diesem Programm erhält man zu Beginn einen Intensivkurs in Englisch, um dann in den passenden Beruf gehen zu können. Man erlernt also eine Sprache, welche man dann in dem Beruf benötigt.

Das Sprachangebot von Sprachcaffe ist relativ groß, auch dank der vielen Sprachschulen weltweit. Ab einem Mindestalter von 14 Jahren kann man auf solch eine Sprachreise gehen und damit beispielsweise seine Ferien verbringen. Teilweise liegt das Mindestalter sogar nur bei 12 Jahren, dies ist abhängig von mehreren Faktoren. Eines jedoch haben alle Sprachreisen gemeinsam; sie sind interessant und bringen einem vielfältige Erfahrungen sowie Kenntnisse und machen Spaß. Auch für einen Urlaub der besonderen Art sind solche Sprachreisen nur zu empfehlen.

schulferien.eu
×