Teneriffa: Die 3 besten Freizeitparks

Auf Teneriffa gibt es viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen, eine davon ist der Besuch eines Freizeitparks. Freizeitpark heißt auf Teneriffa meistens Wasserpark oder Zoo und botanischer Garten.
Ich stelle hier die drei besten Freizeitparks auf Teneriffas vor.

Loro Parque

eingang-loro-parque-teneriffa

Der Loro Parque ist der einzige Park, den ich tatsächlich schon kannte bevor überhaupt der Entschluss feststand auf Teneriffa Urlaub zu machen.
Zum einen kennt man den Papageienpark aus der Sendung Menschen, Tiere und Doktoren wo Dr. Matthias Reinschmidt hinter die Kulissen des Parks blicken lässt.
Zum anderen lagen mir meine Schwiegereltern schwärmend in den Ohren vom ach so tollen Loro Parque.

Aber ich muss meinen Schwiegereltern recht geben. Der Loro Parque ist wirklich toll. Für Erwachsene ist der Eintritt mit 34€ (Stand 10.06.2014) zwar richtig gesalzen, aber Kinder unter 6 Jahren zahlen dafür gar nichts.
Geboten wird einem für das Geld dafür einiges. Neben der Orca-Show im Orca Ocean gibt es eine Show mit Delfinen, mit Seelöwen und mit Papageien. Es gibt zahlreiche Gehege mit unterschiedlichen Tieren und das alles eingebettet in einen wunderschönen und gepflegten Park.
Damit sich die Kleinen austoben können gibt es mit dem Kinderlandia auch noch einen Abenteuerspielplatz.

Fazit: Loro Parque

Ohne Einschränkung empfehlenswert.
Aber: Es handelt sich hier um Tiere in Gefangenschaft und gerade bei Orcas gibt es ja rege Diskussionen wie gut oder schlecht solche Shows für die Tiere sind.
Schlussendlich muss das aber jeder selber wissen. Wir waren dort und uns hat es gefallen.

Loro Parque – auf einen Blick

Adresse:
Loro Parque
Avenida Loro Parque
38400 Puerto de la Cruz

Öffnungszeiten:
täglich 08:30 – 18:45 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 34€
Kinder (6-11 Jahre): 23€

Kinder unter 6 Jahren bezahlen keinen Eintritt.
Es wird ein Kombiticket mit dem Siam Park in Playa de la Américas angeboten.
(Stand 10.06.2014)

www.loroparque.com

Siam Park

eingang-siam-park-teneriffa

Der Siam Park ist ein gigantischer Wasserfreizeitpark in Playa de la Américas.
Der Park ist komplett im thailändischen Stil gehalten und alle Attraktionen sind in diese „thailändische-Welt“ eingebettet.
Ich muss gestehen, dass ich selbst nicht im Park war, da man uns abgeraten hat dort mit zu kleinen Kinder hin zu gehen.
Der Park hat zwar mit der Lost City einen Kinder- und Babybereich, aber da schon Kinder ab 3 Jahren Eintritt bezahlen, müssen um die Familie dann den ganzen Tag im Kinderbereich zu beschäftigen, haben wir uns dagegen entschieden.
Die großen Rutschen sind oft erst für Kinder ab 110cm Größe, teilweise sogar erst aber 125cm.

Trotzdem habe ich mich im Hotel mit Leuten unterhalten dir dort waren. Und was ich da gesehen habe war ein breites Grinsen!
Gigantische Rutschen in denen Achterbahnfeeling aufkommt, ein riesige künstliche Welle und auch hier alles eingebettet in einen gepflegten Park.

Aber auch der Siam Park hat seinen Preis. Erwachsene zahlen 34€ und Kinder von 3-11 Jahren 23€
Wer allerdings auch den Loro Parque besuchen will kann mit einem Twin Ticket sparen. Hier spart man als Erwachsener unterm Strich 10€. (Stand: 10.06.2014)

Fazit: Sima Park

Sobald die Kinder groß genug sind auf jeden Fall eine Empfehlung.
Wie gesagt, bei meiner Frage nach dem „Wie war’s?“ kam ein breites Grinsen zurück. Den Leuten hat es definitiv gefallen.

Siam Park – auf einen Blick

Adresse:
Avenida Siam Park
38400 Playa de la Américas

Öffnungszeiten:
Mai – Oktober: 10:00 – 18:00 Uhr
November – April: 10:00 – 17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 34€
Kinder (3-11 Jahre): 23€

Kinder unter 3 Jahren bezahlen keinen Eintritt.
Es wird ein Kombiticket mit dem Loro Parque in Puerto de la Cruz angeboten.
(Stand 10.06.2014)

www.siampark.net

Jungle Park

jungle-park-teneriffa

Nummer 3 auf meiner Liste der besten Vergnügungsparks auf Teneriffa ist der Jungle Park in Las Águilas (Arona).

Der Jungle Park ist ein Zoo der – wie der Name schon sagt – alles auf des Thema Dschungel setzt.
Auf Teneriffa fällt es natürlich schwer diesen Park nicht mit dem Loro Park zu vergleichen. Ich will hier jetzt nicht sagen, dass der eine Park besser ist als der andere. Sie sind anders.
Aber zurück zum Jungle Park.
Der Park bietet drei Shows, Raubvögel, Papageien und Seelöwen. Alle drei Shows sind sehr gut und absolut sehenswert.
Außerdem gibt es eine Sommerrodelbahn.
Das Highlight ist meiner Meinung nach aber der Jungle Raid. Es handelt sich hier um einen 300m langen Pfad über Seile und Brücken durch den Dschungel.
Der Pfad ist dabei so gemacht, dass keiner herunterfallen kann und ist deshalb gefahrlos auch von kleineren Kindern zu meistern.

Mit 24€ für einen Erwachsenen ist der Eintritt immer noch ordentlich, aber damit kann man meiner Meinung nach leben.
Allerdings zahlen hier Kinder ab einer Köpergröße von 90cm auch schon 8€ Eintritt.
Es gibt aber ein Kombiticket mit dem man auch das Aqualand in Costa Adeje besuchen kann.

Fazit: Jungle Park

Lohnt sich auf jeden Fall.
Großer Vorteil vom Jungle Park ist, für all diejenigen die im Süden der Insel untergebracht sind, die vergleichsweise kurze Anfahrt.

Jungle Park – auf einen Blick

Adresse:
Jungle Park
Urbanización Las Águilas del Teide s/n
38640 Arona

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 – 17:30 Uhr

Eintrittspreise:
Größer 140cm: 24€
1,1m – 1,4m: 17€
0,9m-1,1m: 8€

Kinder die kleiner als 0,9m bezahlen keinen Eintritt.
Es wird ein Kombiticket mit dem Aqualand Costa Adeje angeboten.
(Stand 10.06.2014)

www.aguilasjunglepark.com

raubvogel-show-jungle-park-teneriffa

schulferien.eu
×